Homepage Gesamtwehr Straelen Startseite Löschzug Stadt Homepage Stadt Straelen

Hauptmenü

AKTUELLES 2018

 

Für den Inhalt dieser Seite ist der Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

 
 

Sirenen-Probealarm am Samstag 03. März 2018

 
 
  
Pressemitteilung Kreis Kleve vom 26.02.2018

Insgesamt drei Warntöne / Nächster Sirenen-Probealarm am Samstag, 03.März 2018

Warnton "Bevölkerungswarnung"

Kreis Kleve – Sirenen haben die wichtige Funktion, die Bevölkerung mit verschiedenen Alarmtönen zu informieren und zu warnen. Einige Städte und Gemeinden im Kreis Kleve haben ihre Sirenen inzwischen bereits ganz oder teilweise auf digitale Technik umgestellt. Dies sind Emmerich am Rhein, Bedburg-Hau, Goch, Kalkar, Kerken, Kranenburg, Rheurdt, Straelen, Wallfahrtsstadt Kevelaer und Weeze.

Viele Menschen kennen heute die drei unterschiedlichen Warntöne nicht mehr. Daher wird es für alle Kommunen, die bereits auf die neue Technik umgerüstet haben, an jedem ersten Samstag im Monat gegen 12.00 Uhr einen einheitlichen Probealarm geben, der die Bedeutung der Sirenentöne näherbringen und einprägen soll. Bei jedem Probealarm wird stets nur ein Warnton erklingen. Hintergrund dieser Probealarme ist keine akute Gefährdung, sondern die Digitalisierung, dank derer die Leitstelle der Feuerwehr und des Rettungsdienstes in der Kreisverwaltung die Sirenen zentral ansteuern kann.

Der nächste Probealarm dieser Art findet am Samstag, 03. März 2018, statt. Zu hören sein wird dann der Signalton „Bevölkerungswarnung“ (einminütiger Dauerton auf- und abschwellend – „Heulton“). Der Probealarm dient auch dazu, die Funktionsfähigkeit der Sirenen zu überprüfen. Werden technische Mängel festgestellt, können sie unmittelbar behoben werden.

Weitere Informationen zu den Sirenensignalen findet man hier. Auch die Sirenentöne können hier angehört werden (weiter).
   

Straelener feiern „Live-Party-Marathon“ mit ihrer Feuerwehr

 
STRAELEN Am vergangenen Samstag feierte der Lz. Stadt der Feuerwehr Straelen in der bofrost*HALLE die 10. Jubiläumsauflage der Blaulicht-Nacht. In ein flackerndes blaues Licht war die bofrost*Halle am Samstagabend getaucht. Denn passend zum Namen der Veranstaltung hatten die Feuerwehrleute viele blaue Lichter in der Halle aufgestellt, und machten so den Namen zum Programm.

Vor 10 Jahren wurde das traditionelle Winterfest der Feuerwehr Straelen durch ein neues Veranstaltungskonzept in die Blaulicht-Nacht umbenannt. Damals ahnten die Straelener Wehrleute noch nicht, dass sie mit dieser Entscheidung die Weichen für eine der beliebtesten Partyveranstaltungen in Straelen stellten, die mittlerweile weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt und Publikumsmagnet geworden ist. Selbst aus den benachbarten Niederlanden finden immer mehr Besucher den Weg zur Blaulicht-Nacht.

 

Die 10. Blaulicht-Nacht stand unter dem Motto Live-Party-Marathon. Zum Jubiläum wurden die zwei TOP-Coverbands „TREASURE“ und „PLAN-B“ verpflichtet, die im Wechsel ein energiegeladenes Hitfeuerwerk niederbrannten und die wütige Partymeute in der prall gefüllten bofrost*Halle zum Tanzen animierten. Wer dann noch nicht genug hatte, konnte im Anschluss noch zu den Beats der dance-sensation.de DJs weiter feiern.
 


„Wir hatten einen tollen Publikumsmix und sind begeistert, das Alt und Jung gleichermaßen auf der Blaulicht-Nacht friedlich feiern, und zusammen durch die Nacht tanzen. Wir freuen uns sehr, dass unsere Gäste uns nun schon seit 10 Jahren treu sind und unterstützen. Wenn man so ein tolles Feedback bekommt, ist das eigentlich der schönste Lohn für all die Arbeit, die wir in unsere Blaulicht-Nacht hineinstecken.“ freute sich Marco Peters, vom Orga -Team der Blaulicht-Nacht.
   

   
Auch im „EX-Bereich“ gab es dieses Jahr wieder eine Menge zu tun. Die Feuerwehr hatte dieses Jahr neue EXtails kreiert. So konnte man sich am „Löschwasser“, oder am „Schnellangriff“ versuchen. Extra für die Veranstaltung wurde der Jubiläums-Shot „Brandlöscher“ gebrannt und den Besuchern auf besonderen Tablets als Löschgruppe kredenzt. „Ohne die Unterstützung unserer Freundinnen und Frauen wäre unser „EX-Bereich“ gar nicht möglich“, lobte Michael Eickens die vielen Helferinnen, die hinter der Theke fleißig mit anpackten. Zu jedem EXtail gab es zudem bunte Knicklichter, aus denen die Besucher den unterschiedlichsten Köperschmuck bastelten, und die so für viel Spaß sorgten.

„Wie in jedem Jahr mussten sich alle Kameraden am guten Gelingen des Abends beteiligen und unterschiedliche Dienste übernehmen, zum Beispiel Losverkauf oder Kassendienst. Darüber hinaus mussten wir natürlich auch unserer Pflichtaufgabe gerecht werden und den Brandschutz im Stadtgebiet sicherstellen“, erläuterte Markus Leuker, Zugführer des Löschzuges Straelen.
 


Sehr beeindruckend war auch die riesige Tombola. Die Preise wurden der Feuerwehr von Straelener Unternehmen zur Verfügung gestellt. „Wir sind sehr froh und stolz, dass uns die Unternehmen aus Straelen schon seit so vielen Jahren unterstützen. Das ist bei Weitem nicht selbstverständlich und wir sind sehr dankbar dafür“, betonte Leuker.
Neben der Tombola gab es auch wieder die Hauptverlosung mit 19 wertvollen Preisen, bei der jedes im Vorverkauf verkaufte Los teilnahm. Auch Leute, die nicht kommen wollten oder konnten, erwarben dabei Lose, und unterstützten so die Feuerwehrleute bei ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit.

Die Gewinne der Hauptverlosung entfallen auf folgende Losnummern:
1786; 3061; 0333; 1876; 0670; 2054; 3443; 4194; 2962; 3117; 1177; 2476; 1372; 0959; 3440; 2773; 2400; 0271; 4080. Angaben ohne Gewähr.


Die Preise der Hauptverlosung können bis zum 28.02.2018 nach Vereinbarung beim Kassierer Mark van der Koelen (Tel.: 02834 / 7037331) am Feuerwehrhaus in Straelen abgeholt werden.

Unterm Strich waren sich Besucher und Veranstalter einig, dass es ein perfekt gelungener Partyabend war.

Alle Infos unter: www.blaulicht-nacht.de

Copyright Bilder/Fotos: Joachim Dielen - VIELEN DANK !!!

Verlosung der Blaulich Nacht 2018

 
 
Die Gewinne der Hauptverlosung bei der Blaulicht Nacht am 13.01.2018 entfallen auf die folgenden Losnummern:
 

271
333
670
959
1177
1372
1786
1876
2054
2400
2476
2773
2962
3061
3117
3440
3443
4080
4194
Angaben ohne Gewähr

Die Preise der Hauptverlosung können bis zum 28.02.2018 nach Vereinbarung beim Kassierer Mark van der Koelen (Tel.: 02834 / 7037331) am Feuerwehrhaus in Straelen abgeholt werden.

Alle Infos unter: www.blaulicht-nacht.de!!!!
   

Sirenen-Probealarm am Samstag 6. Januar 2018

 
 
  
Pressemitteilung Kreis Kleve vom 02.01.2018

Insgesamt drei Warntöne / Nächster Termin: Samstag, 06.01.2018:

„Entwarnungston“

Jeden ersten Samstag im Monat Sirenen-Probealarm mit wechselnden Warntönen

Kreis Kleve – Am Samstag, 06.01.2018, werden alle digital gesteuerten Sirenen im Kreis Kleve um 12.00 Uhr den Sirenenton „Entwarnung“ ertönen lassen. Wenn eine Gefahrensituation vorüber ist, wird die Bevölkerung mit diesem einminütigen Dauerton entwarnt. Damit sich dieser und auch die beiden anderen Sirenentöne „Warnung der Bevölkerung“ und „Brand-/Feueralarm“ einprägen, lassen die digital angesteuerten Sirenen kreisweit jeden ersten Samstag im Monat wechselweise einen der drei Sirenenwarntöne hören. Auf digitale Alarmierung umgestellt wurden Sirenen in Bedburg-Hau, Emmerich am Rhein, Goch, Kalkar, Kerken, Straelen, Wallfahrtsstadt Kevelaer und Weeze. In den anderen Städten und Gemeinden im Kreis Kleve werden die Sirenen noch analog angesteuert. Hier werden die Sirenen die wechselnden Warntöne nicht aufnehmen.

Der Kreis Kleve empfiehlt allen Bürgerinnen und Bürgern die Nutzung der kostenlosen NINA-App für Smartphones, sozusagen als Sirene für die Hand- und Hosentasche. Es handelt sich um die Notfall-Informations- und Nachrichten-App des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK). NINA warnt deutschlandweit und standortbezogen vor Gefahren, wie zum Beispiel Hochwasser, Sturm oder anderen Ereignissen. Die NINA-App gibt es im App-Store und in Google Play. Wer Sirenentöne anhören möchte, kann dies auch auf der Internetseite des Kreises Kleve unter www.kreis-kleve.de/NINA und www.kreis-kleve.de/sirenenton.


Weitere Informationen zu den Sirenensignalen findet man hier. Auch die Sirenentöne können hier angehört werden (weiter).
   
     

     

Copyright © 2018 Freiwillige Feuerwehr Straelen - Löschzug Stadt Impressum