Homepage Gesamtwehr Straelen Startseite Löschzug Stadt Homepage Stadt Straelen

Hauptmenü

AKTUELLES 2010

Fahrzeug- und Umbaueinweihung am 16.Juli 2010

 
   
Am Freitag 16.Juli fand die Fahrzeug- und Umbaueinweihung am Gerätehaus Straelen statt. Neben den Kameraden aus Straelen und Abordnungen der einzelnen Straelener Wehren, waren auch Architekt, Handwerker, Nachbarn und weitere Gäste geladen.

Der Teleskopgelenkmast ist seit über einem halben Jahr im Einsatz und hat sich bereist bei vielen Einsätzen bewährt. Heute wurde er nun offiziell durch den Bürgermeister der Stadt Straelen - Jörg Langemeyer - an die Feuerwehr Straelen übergeben. Wehrführer Joachim Melahn nahm den Schlüssel symbolisch entgegen, gab ihn anschließend an den Löschzugführer Markus Leuker weiter.
   
Die anschließende Segnung des Fahrzeuges galt natürlich ebenso für das Gerätehaus, welches in den letzten Monaten aufwendig umgebaut und renoviert wurde. Die "Hülle" ist alt, aber ansonsten wurde fast alles erneuert. Auch Architekt Heinz Muysers betonte in seiner Rede, dass er die besonderen Belange einer Feuerwehr erst lernen musste, dass Ergebnis sich aber wirklich sehen lassen kann.

Für die viele Arbeit rund um den Umbau und die Beschaffung des Fahrzeuges bedankte sich zum Schluß auch die gesamte Mannschaft bei der Straelener Führung Markus Leuker und Mario Leupers. Ein weiterer Dank galt Marco Peters für die hervorragende Organisation der Veranstaltung "Tag-der-offenen-Tür". Dieser Tag war ein so großer Erfolg, daß der Löschzug Stadt der Jugendfeuerwehr einen kompeltten Satz von Polo-Shirts sponsert.
   

Pressemitteilung der Stadt Straelen

 
   
Runderneuertes Feuerwehrhaus und gigantische Hubrettungsbühne
Nach der Devise "Doppelt hält besser" konnte Bürgermeister Jörg Langemeyer am 16.Juli 2010 gleich zwei Schlüssel an die Verantwortlichen der Freiwilligen Feuerwehr Straelen, Löschzug Stadt, übergeben. Zum einen wurde das in die Jahre gekommene Feuerwehrgerätehaus einer kompletten Modernisierung unterzogen und zum anderen wurde ein neues Fahrzeug, eine sogenannte Hubrettungsbühne als Äquivalent für die bisherige Drehleiter, angeschafft.

Modernes Feuerwehrgerätehaus
Das Feuerwehrgerätehaus aus dem Jahre 1963 wurde mit einem neuen Umkleidetrakt und einer neuen Garage für das Einsatzfahrzeug versehen und sozusagen vom Keller bis zum Dach runderneuert. Das technische Herzstück ist die brandneue, moderne Einsatzleitzentrale . Anerkennende Worte fand Bürgermeister Langemeyer insbesondere für alle ehrenamtlichen Beteiligten.
Sein besonderer Dank galt dem Architekten Heinz Muysers, dem die Planung und Gesamtkoordination oblag und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Gebäudemanagements der Stadtverwaltung. Insgesamt waren 20 Firmen aus Straelen und Umgebung an dem Projekt beteiligt, wobei die Gesamtkosten von rund 340.000 Euro um ein Vielfaches unter den Kosten für einen Neubau "auf der grünen Wiese" gelegen haben.
Auch die Nachbarn rund um das Feuerwehrhaus vergaß der oberste Chef der Wehr nicht: "Das Zusammenspiel mit den direkten Anwohnern ist für mich ein herausragendes Beispiel guter Nachbarschaft im wörtlichen Sinne", so der erste Bürger der Blumenstadt.

Teleskopmastbühne
Das neue Fahrzeug ersetzt die bisherige Drehleiter. Das Rettungsfahrzeug hat eine Arbeitshöhe von imponierenden 23 Metern bei einer Ausladung von 12 Metern Abstand zum Einsatzort und gewährleistet künftig bessere und flexiblere Einsatzmöglichkeiten. Bereits Anfang des Jahres wurde das Fahrzeug bei der Rettung einer Person aus einem brennenden Dachstuhl erfolgreich eingesetzt und ist seit kurzem auch schon "sturmerprobt". Die Hubrettungsbühne stellt das Glanzstück des Fuhrparkes der Straelener Feuerwehrkameraden dar. Die Anschaffungskosten betrugen 646.000 Euro.

Ansporn für alle Feuwehrkameraden

Abschließend hieß Bürgermeister Langemeyer alle Feuerwehrkameraden im neuen Haus willkommen, auf dass sie sich schnell einleben und ebenso schnell ausrücken mögen. Nach einem Extradank an Markus Leuker für seinen unermüdlichen Einsatz zur Anschaffung des neuen Rettungsfahrzeuges und an den stellvertretenden Löschzugführer Mario Leupers, übergab er die Schlüssel für das Fahrzeug und das neue Haus in die verantwortungsvollen Hände des Wehrführers der gesamten Straelener Feuerwehr, Joachim Melahn.
Insgesamt wurden eine Million Euro in die Sicherheit der Straelener Bürgerinnen und Bürger investiert, eine unbezahlbare Investition in eine sicherere Zukunft!
   

Bilder dieses Tages

 
   
 
   
   
   
   
   

 

     

     

Copyright © 2010 Freiwillige Feuerwehr Straelen - Löschzug Stadt Impressum